Impressum





Berufliches & Privates
Danach war wieder viel Raum für meine Passion Musik und Bewegung. Zusammen mit dem Bedarf nach einem Einkommen und dem Endlich-Eigenständig-Werden ergab sich mein neuer Beruf. Ich machte mich als Tanztrainerin selbstständig und arbeitete vier Jahre lang vor allem mit Kindern und Frauen. Von fetzigen Kinderliedern bis zu lateinamerikanischen Salsa-Rhythmen war alles dabei und erfreute meist auch meine Ohren.

Da der Frauen- und Mädchenanteil drohte überhand zu nehmen, traf es sich sehr gut, dass mein Leben ab August 2007 durch einen Buben bereichert wurde: meinen Sohn Elias. Und der tanzte durchwegs mit: in der Schwangerschaft (zwangsläufig) und in den Jahren danach (freiwillig und begeistert!). In gewisser Weise ist er auch mitverantwortlich für meine Entscheidung zur Hebammerei. Um Elias´ Ankommen herum wuchs mein Interesse, mehr noch - die Faszination, die die Geburt und das Drumherum ausmacht:
das Immer-Andersartige, Emotional-Berührende, Oft-Überraschende, Intim-Persönliche, Naturgewaltige,

Sie merken schon, ich gerate ins Schwärmen!